Solargrafie


"Die Landschaft ist die Kulisse und das Wetter der Spezialeffekt!"

Beim Solargrafieprozess handelt es sich um Ultra-Langzeitbelichtungen auf lichtempfindliches Material.

Die Belichtungszeiten bei derartigen Aufnahmen können dank der Verwendung von sehr lichtschwachen Camera Obscura zwischen wenigen Tagen bis hin zu mehreren Monaten betragen.

 

Dieser extrem lange Zeitraum erlaubt es Vorgänge sichtbar zu machen, welche ansonsten zu langsam ablaufen um sie erfassen zu können. Alles was sich während der Aufnahme bewegt oder verändert, sei es das Ziehen der Wolken oder das Wachsen und Vergehen der Vegetation, verschwindet im "Schleier der Zeit". Sichtbar bleibt was statisch ist, Dinge von Bestand wie Gebäude, Felsen oder große Bäume.

 

Das prägende Element der Aufnahmen sind die abgebildete Bahn der Sonne im Jahresverlauf und die Einflüsse der Witterung auf das Aufnahmemedium während der Belichtung.